KUNDERT

Kundert Familienwappen (Wappenbuch Glarus)
Kundert I ist das gebräuchliche Wappen
Kundert Familienwappen (Wappenbuch Samuel Wild)

Vorkommen in Glarus

Braunwald / Diesbach / Glarus / Leuggelbach / Mitlödi / Nidfurn / Rüti / Schwanden

Über die Familie Kundert

Kundert ist eine evangelische Ratsfamilie aus Glarus. Der Name leitet sich vom Vornamen Chuonradt ab, der für Konrad steht. Der Stammsitz befindet sich in Rüti. Die ersten Kunderts wurden im Seelmessrodel von Schwanden, Fridli und Mathis Kunrat genannt. Mit Mathis Kundert ist die Familie seit 1542 in Diesbach bezeugt. Albrecht Kundert aus Nidfurn, wo sich die Familie noch heute wiederfinden lässt, kaufte 1615 das Tagwenrecht (Bürgerrechte) von Schwanden. Jakob Kundert (1599-1685) aus Diesbach erwirbt 1636 das gemeinsame Tagwenrecht (Bürgerrechte) von Mitlödi, Sool und Schwändi und wird Stammvater der Kunderts aus Mitlödi. Der Werdenberger Landvogt Daniel Kundert (1639-1693) aus Rüti gründete die Linie der Kunderts aus Glarus. Als sich die beiden Tagwen (Gemeinden) Leuggelbach und Luchsingen 1868 trennten, wählten mehrere Mitglieder der Kunderts Luchsingen als Heimatort.

Quellen

 

Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz, Band 4, p 566-567

Tschudi-Schümperlin Ida / Winteler Jakob, Wappenbuch des Landes Glarus, p 49-50

 

© 2020 Powered by Patrick A. Wild

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung  |    Haftungsausschluss  |    Sitemap