Familiennamen von Glarus

Es gibt etwa 200 ursprüngliche Familiennamen aus Glarus

 

Unter der Annahme, dass Glarus zur Zeit der Befreiung (Schlacht von Näfels 1388) nicht mehr als 3´000 Seelen zählte, zeigt sich, dass die meisten der bekannten Landleutegeschlechter nicht sehr zahlreich sein konnten. Durch die Industrialisierung im 18. Jahrhundert kam es zu einem starken Bevölkerungswachstum.

 

 

Basierend auf dem Standardbuch von Jakob Winteler und Ida Tschudi-Schümperlin (Wappenbuch des Landes Glarus, Genf 1937) und eigenen Recherchen sind rund 200 Familiennamen Originalnamen aus Glarus, d.h. haben ihren Herkunftsort (siehe unten) seit mehr als hundert Jahren in Glarus

Im sogenannten Abgaberodel wurden die steuerpflichtigen Lehenseigentümer und die entsprechenden freien Lehensbesitzer namentlich aufgeführt. Die 12 freien Wappengenossen und die 34 freien Gotteshausleute wurden in diesem Urbar aufgeführt. Die Liste mit den Namen kann hier eingesehen und heruntergeladen werden:

Der Urbar aus dem Kloster Säckingen und die Familiennamen aus Glarus

Eine Liste solcher Namen mit einer Zuordnung zu den Gemeinden, aus denen diese Familien stammen, können Sie hier einsehen und herunterladen:

Liste der Familiennamen aus Glarus

Liste mit typischen und traditionellen Vornamen aus Glarus

Verständnis des Heimatortes bzw. Bürgerortes in der Schweiz

In der Schweiz bezeichnet der Herkunftsort (Heimatort oder Bürgerort), wo der Schweizer Bürger sein Gemeindebürgerrecht hat. Er ist nicht zu verwechseln mit dem Geburts- oder Wohnort, obwohl zwei oder alle drei dieser Orte je nach Person identisch sein können.

Das Schweizer Bürgerrecht hat drei Ebenen:

Die letzten beiden Arten der Staatsbürgerschaft sind eine reine Formsache, während das Gemeindebürgerrecht der bedeutendste Schritt auf dem Weg zum Schweizer Bürger ist. Jeder Schweizer Bürger kann aus Prestigegründen oder um seine Verbundenheit mit dem Ort, an dem er zur Zeit lebt - um eine zweite, eine dritte oder sogar noch mehr Aufnahmen in das Gemeindebürgerrecht ersuchen.

Das Register der Schweizer Nachnamen

Für Genealogen und Historiker ist das Register der Schweizer Nachnamen zu einem unverzichtbaren Standardwerk geworden. Als Status quo des Jahres 1962 bietet es eine umfassende alphabetische Auflistung aller Familien mit Bürgerrecht in einer Schweizer Gemeinde. Jeder Eintrag enthält Informationen über den Heimatort, den Zeitpunkt der Einbürgerung sowie den bisherigen Heimatort oder das Herkunftsland. Diese Seite bietet freien Zugang zu rund 48'500 Einträgen, wie sie in der dritten Ausgabe des "Familiennamenbuchs der Schweiz" (Schulthess Polygraphischer Verlag, Zürich 1989) zusammengefasst sind.

Link zum Familiennamenbuch der Schweiz (HLS)

Familiennamen aus Glarus in alphabetischer Reihenfolge (mit US Gebrauchsnamen)

Ackermann

Aebli / Aebly

Altmann

Am Bühl

Arzethauser

Bäbler / Babler

Bachmann

Bäldi

Bass

Bauhofer

Baumgartner

Becker

Beglinger

Bissig

Blesi

Blum / Bloom

Blumer / Bloomer

Böniger

Bösch

Boss

Bräm

Britt

Brunner

Bühler

Burger

Burlet

Büsser

Bussi

Christen

Clausen / Klauser

Clecicus von

Diethelm

Dinner

Disch

Durscher

Dürst / Durst / Duerst

Eberli

Egli

Egger

Elmer

Engelhardt

Erhardt

Erismann

Feldmann

Feurer

Figi / Figy

Fischli

Fluri

Freitag

Freuler

Fuchs

Gabriel

Gallati

Geiger / Giger

Ginsig

Gir

Glarner

Gnos

Grob

Grünenfelder

Grüniger

Hämmerli / Hammerle / Hermelin

Hässi

Hauser

Hediger

Heer

Hefti / Hefty

Heiz

Hermann

Hertach

Heussi

Hofmann

Hofstetter

Hophan

Hösli / Hoesly / Hesli / Hasley

Huber

Hug

Hunold

Iselin

Jacober / Jakober

Jenny

Joos

Kamm / Cham

Käser

Kessler

Kirchmeier

Kläsi / Klaesy / Klassy

Knobel

Kolb

König

Kubli / Kubly / Kubley

Küchli

Kundert

Küng

Laager

Landolt

Largo

Legler

Leu

Leuzinger

Lienhard

Listi / Listig

Locher

Loriti

Luchsinger

Lütschg

Lutzi

Maad

Marti / Marty

Mathys

Maurer / Murer

Meier / Meyer

Menzi

Michel

Milt / Elsiner

Model

Müller

Netstaler

Nigg

Norder

Noser

Oertli / Oertly

Oswald

Ott

Pabst

Paravincini di Capelli

Pfändler

Pfeiffer

Rast

Rhyner

Ris

Rosenberger

Ruch

Rütiner

Salmen / Solman

Schädler

Schellenbaum

Schiesser

Schindler / Shindler

Schirmer

Schlittler

Schmid

Schneeli / Schnewli

Schneider / Schnyder

Schönenberger

Schrepfer / Schräpfer

Schübel am Bach

Schuler

Schwitter / Schwyter

Sigrist

Simmen

Simon

Spälti / Spaelty

Speich

Spieler

Steger / Steger / Stäger

Stähli / Stähelin

Staub

Stauffacher

Steiger / Stiger

Steinmann

Störi

Straub / Strub

Strebi

Streiff / Strief

Streuli / Ströwli

Stucki / Stucky

Stüssi / Steussy / Stuessy

Suter

Thut

Tobler

Tolder / Dolder

Trumpf / Trümpy / Trumpf / Truempy

Tschudi / Tschudy

Vogel

Vögeli / Figley

Vordermann

Wala

Walcher

Walliser

Weber

Weiss / Wyss

Wichser

Wild / Wilde

Winteler

Wohlwend

Wuest

Zay / Zäh / Zäch

Zentner

Ziebach / Zum Bach

Zimmermann

Zindel

Zingg

Zollinger

Zopfi / Zopfy / Sophie

Zürcher

Zweifel / Zwiefel

Zwicki / Zwicky / Zwickey

Zwingli / Swingly

 

 
 
 

© 2019 Powered by Patrick A. Wild

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung  |    Haftungsausschluss  |    Sitemap